AKTUELLE AUSSTELLUNG

Flyer - Einladung

„DINGE IM RAUM“

Christina Pohl / Malerei / Grafik /
Udo Richter / Metall / Pepelow
vom 28. April bis 20. Juni 2015

Christina Pohl, Jahrgang 1961, studierte Kommunikationsdesign und 1990 -1996 Malerei an der Kunsthochschule Berlin- Weißensee. Seit dem anschließendem Jahr als Meisterschülerin bei Prof. Werner Liebmann lebt und arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in der Uckermark in dem Dorf mit dem schönen Namen Christianenhof.

Ihre Arbeiten reduzieren sich auf Wesentliches. Sie spielt in der Ölmalerei mit starken Linien, ornamentalen Details und farbigen Flächen. Formen und Farben gehen spannende Beziehungen ein. Christina Pohl malt Dinge, die uns ständig im Leben begleiten. Erzählerisch ordnet sie für uns Betrachter die "Dinge im Raum" zu einem künstlerischen Dialog und zum sinnlichen Genuss! Draufsichten, Anschneidungen, Verkürzungen abstrahieren die Formen in der Fläche. Lassen den Betrachter aber trotzdem den Inhalt mit aller von ihr vor gedachten Räumlichkeit spontan erfassen. Neben der Ölmalerei, die auf mich eine sehr positive farbige Strahlkraft haben und Radierungen, sind Kartondrucke in kleinen Auflagen ein reizvolles Arbeitsfeld für Christina Pohl. Die Arbeiten entstehen im Atelier- nach von ihr im Kopf (manchmal auch als Foto festgehaltenes Motiv) gespeicherten komprimierten Eindrücken. Kleine Skizzen sind dann der Anfang für die bildlichen Kompositionen.

Noch ist für uns alle der wunderbare Frühling zu erleben, aber in ihren Bildern ahnen wir auch schon den kommenden Sommer! Christina Pohls Liebe zur Natur speziell zum eigenen Garten bestimmen ihren Lebensrhythmus, geben ihr Kraft und Energie. Die Kunst von Kunst zu leben ist auch ihr Thema. Unterschiedliche künstlerische Projekte sind entstanden, u. a. durch Vernetzungen mit anderen Künstlerinnen. „Kunststück- Garten“ ist so eines davon.

Der Diplom-Designer Udo Richter, Jahrgang 1955, arbeitet und experimentiert seit seinem Abschluss als Industrieformgestalter an der FAK Heiligendamm 1982 auf verschiedensten künstlerischen Gebieten mit Holz, Beton, Eisenguss, Papier Stahl und Stein. Hauptsächlich aber als Metallgestalter. Seit einigen Jahren kennen wir ihn als den "Aluminium - Guss- Experten".

Wer in den letzten Jahren unseren großen Kunsthandwerkermarkt "KUNST-FORMATE" Ende August vom Uniplatz bis in den Klosterhof besucht hat, konnte Udo mit dieser Technik sicher schon mal in Aktion erleben. Einen kleinen verborgenen Aluminiumguss zwischen den Pflastersteinen gibt es sogar schon mehrere Jahre vor unserer Haustür. Vielleicht entdecken Sie ihn beim genaueren Hinschauen nachher auf dem Nachhauseweg.

Udo Richter wird in diesem Jahr 60 Jahre alt und hat in seinem Jubiläumsjahr gleich mehrere Ausstellungen an verschiedenen Orten! Wer z.B. größere Arbeiten auch an der Wand sehen möchte, sollte die Galerie AURIGA von Florian besuchen, dort sind seine Arbeiten zusammen mit Bildern von Britta Naumann noch bis zum Juni zu sehen.

In unserer Galerie sind kleinere dreidimensionale Objekte im Raum zu sehen Neben einer großen Klangschale, einer Rokokoschale oder die große Schale mit dem geheimnisvollen Namen " Arkadische Landschaft", sind u. a. zwei seiner als Kleinskulpturen gearbeitete geheimnisvollen Dosen und Kästen in der unteren offenen Metallregal ausgestellt. Spannend ist z.B. die ineinander geschachtelte Dose mit dem Titel: "Analoger Speicher" ein Aluminiumguss mit Messing. Ein Schriftrelief beinhaltet 5 Gedichte von Hölderlin.

Die Umsetzung von philosophischen Gedankensplittern mit der Härte verschiedener Metalle in einen ästhetischen Einklang zu formen und die Freude am Experimentieren ist, was Udo Richter in seiner künstlerischen Arbeit umtreibt.

Jochen und Christiane Lamberz / Dipl. Design/Keramik / Ausstellungsorganisation