AKTUELLE AUSSTELLUNG

Flyer - Einladung

EINLADUNG zur nächsten
AUSSTELLUNG

Flyer - Einladung

„Paradiese“

Christiane Werner / Leipzig / Linolschnitt / Lichtdruck Ursula Zänker / Neuruppin / Keramik vom 27. April bis 19. Juni 2010

Fotograf: Berthold Brinkmann

Ausstellungseröffnung:

Fotograf: Berthold Brinkmann

Christiane Werner

Artist Statement

In meinen Druckgrafiken und Zeichnungen beschäftige ich mich mit den Themen Zeit und Wachstum. Alte, fast zerstörte fotografische Dokumente, Glasplattennegative und schriftliche Aufzeichnungen sensibilisieren meine Aufmerksamkeit – vor allem fremde Familienfotos interessieren mich inhaltlich als Detailaufnahmen der individuellen Realität.

Ich untersuche Teile von fiktiven und realen Wahrnehmungsprozessen im Zusammenhang mit meinen synästhetischen Erfahrungen, z.B. lösen akustische Reize Farb- und Formwahrnehmungen aus, die wie ein weiteres inneres Bild oder Film im Kopf entstehen. In der Vorstellung dieser Überlagerung von Bildebenen lasse ich im künstlerischen Prozess Pinselzeichnungen, Skizzen und Elemente verfremdeter digitalisierter Bilder als Collagen entstehen, ähnlich der Schichtung der Ebenen im digitalen Bildbearbeitungsprogramm.

Ich sammle und notiere Wortklänge, Textfragmente oder Äußerungen von Kindern, die ihre Neugier und unbefangenen Weltsicht unkonventionell zum Ausdruck bringen. Ähnlich wie in japanischen Haikus werden hier äußerst intensiv empfundene Augenblicke in kurze, rhythmische Texte gebracht, die mit der Umschreibung dieser Situation das Gefühl auf den Punkt bringen. Das Mittel der Unschärfe erscheint mir als die Möglichkeit, eine Sache am genauesten fassen zu können. Sie lässt den Gefühlen Platz und erzeugt ein neues eindringliches Bild. Mich interessieren Bilder und Vorstellungen von Systemen – z. B. Strukturen von Beziehungsebenen verschiedener Menschen; die Verflechtung von Wahrnehmung und Träumen und ihre Eingebundenheit in historische und natürliche Zusammenhänge. Ich spüre diesen Elementen nach und setze mich mit meiner visuellen Rückübertragung dazu in Beziehung. So interpretiere ich eigene und vorgefundene Möglichkeiten der Wahrnehmung und setze sie in Beziehung als eigene Geschichte in der fremden Geschichte der anderen.

2009 Ausstellungsbeteiligungen:
Museum für Druckkunst Leipzig: Die Kunst des Lichtdrucks
2. Leipziger Lichtdrucksymposium
Städtische Galerie Wollhalle Güstrow: Energieflüsse
Kunstpreis Ökologie
Werkschau 2009: Baumwollspinnerei Leipzig
Galerie Pohl Berlin: Das Tier im Bild
bis 2008 u. a. Einzelausstellungen:
GalerieKO Leipzig: Moment mal
Leipziger Baumwollspinnerei archiv massiv: 51
Galerie Joachim Pohl Berlin
Denkmalschmiede Höfgen: Monoprints und Gobelin
Edition + Galerie Erata Leipzig
Stiftung Händel-Haus Halle
Landtag  Magdeburg
Commerzbank Leipzig
2003 u. 2001 Studios International, Denkmalschmiede Höfgen:
Arbeits- und Aufenthaltsstipendium
seit 1996

als bildende Künstlerin freiberuflich tätig
Malerei | Grafik | Raum |Gobelin |Illustration

Graduiertenstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes:
Accademia di Belle Arti | Perugia | Italien (Grafik)

Hochschule für Kunst und Design Halle Burg Giebichenstein:
Malerei | Grafik (Stickerei, Gobelin)

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

Abitur + Lehrausbildung als Werkzeugmacherin

geboren in Berlin

   
  Werke in öffentlichem Besitz:
 

Unschärfe: Gobelin  2,00 x 3,00 m, Staatskanzlei Magdeburg

Geräusche: fünf Tafeln mit Stickerei 1,50 x 1,50 m
Landtag Sachsen-Anhalt, Magdeburg

Zeit: Sopraporten ca. 2,00m x 2,00 m, Stickerei
Oberlandesgericht Sachsen-Anhalt, Naumburg

  VitaUrsula Zänker
1951 geboren in Halle/S
1967 - 1969 Abendschule mit Abitur, gleichzeitig Lehre als Gebrauchswerber mit Abschluss
1969 -1970 praktisches Jahr in einer Töpferei in Bürgel
1970 - 1975 Studium der Keramik an der Hochschule für Industrielle Formgestaltung, Burg Giebichenstein, Halle / Saale
1975 - 1979 Zusatzstudium an genannter Hochschule
seit 1979 freiberuflich tätig
   
  Einzelausstellungen (Auswahl)
1988 Warschau, Krakau, Rauma (Finnland), Sofia, Damaskus
1994 Bremen
1997 Halle / Saale
2000 Hameln, Darmstadt
2001 Brieselang, Gutenberg
2003 Potsdam
2006 Herzebrock / Clarholz
2008 Neuruppin
   
  Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
1988 Freiburg
1991 Kiel, Kortemark / Belgien
1992 Frechen
1993 Magdeburg, Erfurt, Schwerin
1995 Halle / Saale
1996 Rheinsberg, Westerwald
1998 Brandenburg
2002 Halle / Saale
2005 u. 2006 München, Schwerin
2009 München
   
  Museumsankäufe
  Keramiksammlung Frechen, Keramikmuseum Vallauris, Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg, Kunstgewerbemuseum Schloß Köpenick / Berlin

STÄNDIGES ANGEBOT von Keramik / Glas / Schmuck / Holz / Malerei / Grafik / Plastik